Forum, Foren, Phorum, Phoren,  
Kopfzeile Druck

Rumänien-Forum allgemeine Themen (Rumänienforum)

Infos zur Textformatierung (Links, Fett- und Schrägschrift etc.)

Ab sofort erscheint wieder jeder Beitrag sofort - ohne Moderation.
Als Gegenleistung bitte ich alle User darum, mir rechtswidrige, beleidigende oder sonstig sittenwidrige Beiträge - auch eventuelle Rechtsverletzungen wie fremde Texte oder Fotos sofort zu melden: reti@rennkuckuck.de

 Neuer Beitrag  |  Ganz nach oben  |  Themen-Liste  |  Suchen  |  Einloggen   Neuerer Beitrag  |  Älterer Beitrag 
 Bankkonto für Hauskauf
Autor: liberty5236 
Datum: 20.06.21 11:31

Hallo zusammen,

ich möchte in Rumänien ein Haus kaufen und brauche laut informationen im Internet dafür ein Rumänisches Konto.
Wollte letztes Jahr ein Konto eröffnen. Nur wollten die mir nur ein Konto in Rumänischer Währung geben. Ich hätte gerne ein Konto in Rumänien das in EURO geführt wird. Im Internet habe ich jetzt gelesen das die ein Bestätigung des Arbeitgeber wollen. Stimmt das ?.
Bin im September wieder in Rumänien und möchte dann das Konto eröffnen, oder wenn es geht auch online vorher. Wenn alles klappt werde ich dann im September das Haus kaufen.

Für Hilfe wäre ich dankbar.

liberty5236



Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: Bankkonto für Hauskauf
Autor: Cobmihai 
Datum: 20.06.21 13:48

Hi Liberty

Nicht wahr.... Lebe seit 17 jahre in RO. Ich hatte von Anfang an 2 Konten ( RON & Euronen)
Geh zur ING oder BCR. Funktioniert garantiert.

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: Bankkonto für Hauskauf
Autor: Cobmihai 
Datum: 20.06.21 13:49

By the way..... was hat eine Arbeitgeber mit dem Konto zu tun..... Willkommen im Kontrollstaat.

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: Bankkonto für Hauskauf
Autor: liberty5236 
Datum: 29.06.21 18:51

Hallo Cobmihai,

Vielen Dank für die Antwort, bin im September wieder in Rumänien und werde es dann bei einer der Banken versuchen.
Habe ein Objekt gefunden und muß nun noch in Erfahrung bringen was noch zu beachten ist.

Gruß liberty

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: Bankkonto für Hauskauf
Autor: Opa Tim Noris 
Datum: 15.07.21 10:47

Liberty, vergiß den ganzen Quatsch, geh auf deine Bank oder schau wo die in Rumänien Filialen haben, am Bankautomaten kriegst mit Bankkarte dein Geld in Lei.

Tim :)

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: Bankkonto für Hauskauf
Autor: jo-buettner 
Datum: 16.07.21 22:05

Du brauchst doch kein Konto in Rumänien für den Hauskauf. Das hab ich damals auch nicht gehabt.. du musst halt nur den Kaufpreis bezahlen können; Notar und Übersetzer sowie den für mir tätigen Rechtsanwalt habe ich in bar/cash gezahlt.
Ich seh das Problem nicht...

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: Bankkonto für Hauskauf
Autor: schaessburger 
Datum: 19.07.21 10:40

@ jo-buettner
Dein Kenntnisstand schein etwas veraltert zu sein. Meines Wissens ist bei einer Transaktion im Bereich Immobilien ein Konto unabdingbar da die Zahlung nicht bar erfolgen darf.

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: Bankkonto für Hauskauf
Autor: jo-buettner 
Datum: 27.07.21 06:23

natürlich. Aber das kann auch von einem deutschen Konto aus erfolgen. Zumindest konnte es das vor 6 Jahren.

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: Bankkonto für Hauskauf
Autor: schaessburger 
Datum: 27.07.21 09:54

Ich glaube wir reden aneinander vorbei.
Wenn Du in Rumänien, von einem rumänischen Besitzer, der auch in Rumänien wohnhaft ist, eine Immobilie erwirbst, dann kannst Du natürlcih den Betrag von einem deutschen Konto aus nach Rumänien auf das Konto des Verkäufers überweisen. Aber eben von einem Konto auf das andere Konto und nicht bar. Das war glaube ich die Frage....??!!

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: Bankkonto für Hauskauf
Autor: jo-buettner 
Datum: 29.07.21 10:55

Salut, Schaessburger.. die eigentliche Frage war ja nach einem Konto _in Rumänien_. Dass der Fragesteller überhaupt irgendwo ein Konto besitzt, hatte ich ja nie in Zweifel gezogen.
Und daher war für mich die Frage so zu lesen (und das ist wohl auch so gemeint), ob ein Konto _in Rumänien_ notwendig ist. Und dazu muss ich sagen, dass ich KEIN Konto in Rumänien benötigt hatte; ein Konto in Deutschland war ausreichend.

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: Bankkonto für Hauskauf
Autor: schaessburger 
Datum: 29.07.21 18:27

Ok...irgendwie scheint die Sache sehr verzwickt.
Natürlich ist auch ein rumänisches Konto Pflicht. Wie kommt denn sonst der rumänische Verkäufer an sein Geld ? Du musst ihm doch die Verkaufssumme irgendwie zukommen lassen. Voher das Geld kommt - von einem deutschen Konto oder von einem aus dem Wilhelm Tell Land, ist egal. Der Verkäufer, also der Empfänger der Verkaufssumme benötigt eine Konto.
Wenn Du anderer Meinung bist, schildere doch wie es bei Dir lief. Lass Dir nicht jedes Wort aus der Nase ziehen.
Schweizer eben....

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: Bankkonto für Hauskauf
Autor: Opa Tim Noris 
Datum: 24.08.21 03:16

Soviel ich weiß, hat die HVB - Hypovereinsbank, Beziehungen zur Tiriac-Bank, ruf da an und erfährst welche Tanti aus Indien oder Kasachstan für dich zuständig ist.

Tim :-)

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: Bankkonto für Hauskauf
Autor: jo-buettner 
Datum: 27.08.21 22:40

na erstmal bin ich Deutscher und kein Schweizer.. aber die ursprüngliche Frage ging ja vom Käufer aus, nicht vom Verkäufer. Ob der Verkäufer ein Konto hat oder nicht, ist ja ne ganz andere Frage. Danach hat der Fragesteller ja nie gefragt, sondern ob und wie der Käufer ein Konto in Rumänien haben muss.
Und da kann ich klar sagen: Nein, es reicht ein Konto in Deutschland für den Käufer aus.
Ich weiss nicht, was daran so unverständlich ist.

Dass - wenn der Käufer das Geld mittels Überweisung transferiert - der VERKäufer auch ein Konto haben muss (sonst geht das ja nicht) ist jetzt keine Tatsache, die besonderes Fachwissen oder hohe geistige Fähigkeiten braucht, um es zu erkennen...

Alles klar jetzt?



Nachricht bearbeitet (27.08.21 22:47)

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: Bankkonto für Hauskauf
Autor: Opa Tim Noris 
Datum: 28.08.21 23:07

Es geht, schässburger, mit Mafia-Schwarzgeld.

Im Banat haben die Italiener unsere ganzen Felder aufgekauft, was meinst wo das Geld hergekommen ist ?

Geldwäsche.

Das Schlimme war, sie haben sie verkommen lassen.
Ohne irgend ein Brot zu ernten.



Nachricht bearbeitet (28.08.21 23:27)

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: Bankkonto für Hauskauf
Autor: schaessburger 
Datum: 30.08.21 19:02

Warum haben den die Banater ihre Felder verkauft ? Wurde der Verkauf mit vorgehaltener Waffe erpresst ? Wohl kaum, oder ?

Auf diesen Beitrag antworten
 
 No Subject
Autor: Opa Tim Noris 
Datum: 09.09.21 14:01

Es wurde wohl nach der "Revolution" jedermann im jeweiligen Kaff eine Parzelle zugesprochen.
Man darf nicht außer Acht lassen, dass da ein Exodus stattfand, Die jungen, kräftigen Leute sind weg, gen Westen, die Alten konnten das nicht bewirtschaften. Also eher verkaufen, bevor es nichts mehr wert ist.

Da berarf es keiner vorgehaltener Waffe. Viele Familien sind damals zerrissen worden weil: die Eltern waren in Italien, Spanien usw. um Geld auf den Feldern, im Schlachthof oder am Bau zu verdienen, ihre Kinder sind bei Oma und Opa aufgewachsen, mit dem Geld was ihre Eltern geschickt haben.

DAS ist für mich eine verlorene Generation, da brauchen wir nicht so weit nach Vietnam schauen, es ist vor unserer Nase.

Tim :-)



Nachricht bearbeitet (09.09.21 14:11)

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: Bankkonto für Hauskauf
Autor: schaessburger 
Datum: 10.09.21 07:12

das ist die ewige gretchenfrage oder was war zuerst, ei oder huhn.
einerseits beklagst du die verkauften felder die mit maifia geld bezahlt wurden andererseits gibst du inderkt zu, dass die menschen freiwillig, des geldes wegen, ins ausland gegangen sind und alles haben brach liegen lassen.

ich kann dieses ewige gejammer nicht mehr hören. ,,auleu, unsere lieben und fleissigen banater schwaben......sie mussten alles verkaufen,, ...usw.
es zereisst mir das herz.

jeder belügt sich eben so wie er es braucht, nach eigenem gusto.

ich bin oft in rumänien und aus meiner sicht die menschen - sowohl die in rumänien lebenden als auch die ausgewanderten - zu hundert prozent an ihrem schicksal selber schuld.
es ist nicht die politik oder andere dunklen mächte, sonder jeder hat es selbst in der hand.
die einen geben ihr mühsam erarbeitetes geld für alte diesel-karren aus die hier kein halbsweg normaler mensch kaufen würde und verstopfen damit die aus ceausescu-zeiten stammenden stassen anstatt das geld sinnvoll zu investieren. die anderen, die ausgewanderten, verschulden sich bis über beide ohren für irgendeine bruchbude und vergessen dabei auch noch zu leben......wobei, mal unter uns, haben schwaben oder sachsen es jemals verstanden das schöne im leben zu sehen und wirklich zu leben....? ma indoiesc.

ich könnte dir jede menge beispeile bringen doch ich spar mir das. ich bin lange genug in diesem forum aktiv um zu wissen was sinn macht und was nicht.

Auf diesen Beitrag antworten
 
 No Subject
Autor: Opa Tim Noris 
Datum: 02.10.21 02:47

"das ist die ewige gretchenfrage oder was war zuerst, ei oder huhn.
einerseits beklagst du die verkauften felder die mit maifia geld bezahlt wurden andererseits gibst du inderkt zu, dass die menschen freiwillig, des geldes wegen, ins ausland gegangen sind und alles haben brach liegen lassen."


Lass den Quatsch, Schaessburger, wir wissen doch was geschehen ist.
Ich hab mich mit meiner Tante unterhalten und sie sagte das selbe was ich mir gedacht hab.
Die Deutschen sind nicht "des Geldes wegen" weggegangen, sie wollten nach Deutschland, wie schon immer. Dann lagen die Felder brach und irgendwer hat sich in ihre Häuser eingenistet, das Haus wurde irgendjemandem "zugesprochen", die Felder waren für alle da, und hopp, die Italiener.

Was da für ein Schmu getrieben wurde, brauch ich nicht zu erzählen, bist intelligent genug.

Kümmere dich lieber um IKEA und Konsorten, was die für einen Kahlschlag an Holz in dem letzten Urwald Europas betreibt. Für BILLY und so, Wegwerfmöbel.
Es gibt Aktivisten, die kümmern sich da drum, werden aber bloß als Spinner klassifiziert.

Wie lang noch ? Bis alles verreckt ist ? Geld wächst nicht nach, und Luft wächst wohl auf den Bäumen !!

Zu deinem Anliegen: Ich hab es immer gehasst, diese Angeber die nach einem Jahr nach Rumänien kamen mit Autos, Bildern und Geschichten von neuen Häusern und mit 100 DM waren sie die Kings.
Wieviel Schulden bei der Bank sie hatten und bei OTTO oder QUELLE auf Raten gekauft hatten, haben sie natürlich nichts gesagt. Kommt, es wächst ja alles auf dem Baum.

Und übrigens, zuvor war das Ei, Millionen Jahre später kam das Huhn. Ein Schnabeltier könnte dir was davon erzählen...

Tim :-)



Nachricht bearbeitet (02.10.21 03:07)

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: No Subject
Autor: schaessburger 
Datum: 02.10.21 17:16

Du hast auf nichts konkret geantwortet sondern nur rumgeeiert und wirres Zeug geschrieben. Ich hab leider nicht verstanden. Aber muß ich das ...??
Ich wünsch Dir trotzdem ein schönes Wochenende -:))

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: No Subject
Autor: Opa Tim Noris 
Datum: 03.10.21 00:40

Dann lern zu lesen, ich meine in Ruhe lesen und kapieren was ich schreibe.
Rumschmieren am Handy tun Kinder und Legastheniker, auch Gehsteigzombies.
Und Leute, die sich keine Zeit nehmen zu lesen.

Tim.



Nachricht bearbeitet (24.10.21 09:57)

Auf diesen Beitrag antworten
 
 No Subject
Autor: Opa Tim Noris 
Datum: 19.11.21 17:33

Wie ist des eigentlich, die Bank von Ion Tiriac kooperiert mit der HypoVereinsbank.
Wenn ich mit meiner Bankkarte Geld abheben will, sind doch beide involviert, oder ?
Egal ob in Deutschland oder Rumänien, ist doch wurscht wo ich mein Gemüse bezahl, geht eh zu den Säcken.

Tim.



Nachricht bearbeitet (19.11.21 17:36)

Auf diesen Beitrag antworten
 Liste aller Rumänien-Foren  |  Themen-Liste  |  Baum anzeigen   Neuerer Beitrag  |  Älterer Beitrag 


 Liste aller Rumänien-Foren  |  Zur Registrierung 
 Benutzerlogin
 Benutzername:
 Passwort:
 Login-Daten speichern:
   


 Passwort vergessen?
eMail-Adresse oder Username unten eingeben. Dann wird Dir per eMail ein neues Passwort zugeschickt.

phorum.org

Ende: 0,039   -   Total: 0,039   -   CCBot/2.0 (https://commoncrawl.org/faq/)   -   5.6.40-nmm4   -   PC
Die Script-Zeitzone und die ini-set Zeitzone stimmen überein.