Forum, Foren, Phorum, Phoren,  
Der Rennkuckuck

Rennkuckuck - Die Rumänien-Seiten

Kopfzeile Druck

Rumänien-Forum binationale Ehen (Rumänienforum)

Infos zur Textformatierung (Links, Fett- und Schrägschrift etc.)

Ab sofort erscheint wieder jeder Beitrag sofort - ohne Moderation.
Als Gegenleistung bitte ich alle User darum, mir rechtswidrige, beleidigende oder sonstig sittenwidrige Beiträge - auch eventuelle Rechtsverletzungen wie fremde Texte oder Fotos sofort zu melden: reti@rennkuckuck.de

 Neuer Beitrag  |  Ganz nach oben  |  Themen-Liste  |  Suchen  |  Einloggen   Neuerer Beitrag  |  Älterer Beitrag 
 Domkumente nach der Heirat
Autor: Philly 
Datum: 19.05.03 12:25

Servus.

Habe nun denn ganzen Papierkrieg hinter mir. Und habe vor kurzem geheiratet.
Sie hat meinen Familiennamen angenommen, und ihren Geburtsnamen behalten. Jetzt braucht sie einen neuen Reisepass und Bulletin ( Personalausweis).
Laut aussage der Botschaft in München muß meine Freundin mit der Heiratsurkunde nach Rümanien und dort zwei bis drei Monaten Verbringen, bis sie einen neuen Reisepass und Bulletin bekommt.

Meine Frage stimmt das oder gibts da ander Wege???
Macht das nicht normalerweise das konsulat?????


Danke für eure hilfe.

Gruß Philly

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: Domkumente nach der Heirat
Autor: Carmen 
Datum: 19.05.03 12:44

Hallo Philly,

eure deutsche Heitatsurkunde muß erst in einen rumänische umgeschrieben werden. Erst dann kann sie den Pass ändern lassen!

auf der www.ursulet.de findest du mehrere Informationen darüber.


Carmen

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: Domkumente nach der Heirat
Autor: Matthias 
Datum: 20.05.03 12:38

Hallo Philly,

zu aller erst einmal alles Gute zur Hochzeit.
Im Prinzip stimmt das schon was die Botschaft in München sagt.
Jedoch musste meine Frau in der gleichen Situation keineswegs in Rumänien bleiben bis dir rum. Hereitasurkunde fertig war.
Wir sind unmittelbar nach der Hochzeit zu unserem zuständigen Ausländeramt gegangen, so dass meine Frau den sog. Aufenthaltstitel erhält. Da der Name im Pass nicht mehr dem Namen entspricht, den sie in Deutschland nach der Heirat trägt, trug das Ausländeramt unter dem Punkt Bemerkungen den Satz - Trägt nach dt. Recht ab Datum x den Namen x- ein.
Damit, sowie mit der internationalen Heiratsurkunde sind wir dann nach Rumänien gefahren. Dort mussten wir dann die Heiratsurkunde übersetzen lassen und sind zum Standesamt gegangen. Mit einer Vollmacht konnte ihre Mutter dann nach ca. 2 Monaten die rum. Heiratsurkunde abholen. Diese hat sie uns dann per UPS nach Deutschland geschickt (ca 60€).
Mit der rum. Heiratsurkunde sind wir dann auf die rum. Botschaft in München gefahren, wo meine Frau einen neuen Pass beantragt hat. Das kostete vor einem Jahr 185€, man kann sich zwar auch nur den Namen ändern lassen, das ist zwar billiger als ein neuer Pass, doch wir wollten eben einen neuen Pass. Der Pass dauerte ca. 2 Monate. Bei abholung des neuen Passes wird der Bulletin eingezogen, da Deine Frau ja nicht mehr in Ro gemeldet ist. ( Ist in D übrigens genauso, wenn Du im ausland lebst)
Im neuen Pass steht dann, dass der Inhaber den ständigen Wohnsitz in D hat.
Mit dem alten ungültigen Pass und dem neuen sind wir dann wieder zum Ausländeramt gegangen, wo sie einen neuen Aufenthaltstitel bekam.
Das ganze war zwar viel Lauferei und war auch nicht gerade billig, aber es hat ohne Probleme funktioniert. Als wir einmal bedingt durch einen Stau zu spät zur Botschaft in München kamen, liess man uns dennoch rein. Also Du siehst, wenn man bei der Botschaft immer schön freundlich ist, sind sie dort auch nicht sehr bürokratisch.
Wenn irgendetwas unklar ist, kannst Du mir gerne schreiben.
Gruss Matthias

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: Domkumente nach der Heirat
Autor: Chris71 
Datum: 04.06.03 07:29

in München existiert keine Botschaft, sondern ein GENERALKONSULAT

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: Domkumente nach der Heirat
Autor: Horst-Georg 
Datum: 23.07.03 11:08


Kann das oben gesagte (v. Matthias) nur bestätigen. Das einzig brisante ist das anfordern einer Rumänischen Heiratsurkunde:

Wir sind nicht nach Rumänien gefahren, sondern haben unsere Internationale Heiratsurkunde mit einer entsprechenden Vollmacht meinen Schwiegereltern geschickt (mit dem Bus als Dokumentenversand - ist teurer aber auch sicherer) und dort lief alles wie gewohnt (auch die 2 monatige wartezeit bei den Behörden).

Ansonsten lief auch bei uns alles ohne Problem, von den immensen Kosten und der Bearbeitungsdauer (insgesamt immerhin ca. 5 Monate) mal abgesehen.


Gruß
Horst-georg

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: Domkumente nach der Heirat
Autor: Karpatenwolf 
Datum: 28.07.03 15:04

Halllo Matthias,

stimmt nicht so ganz, denn meine Frau lebt in Deutschland und hat eine unbefristete Aufenthaltserlaubnis, aber in Ihrem Pass steht als ständiger Wohnort Ihr rumänischer Wohnort.
Das ist ganz einfach wenn Sie einen neuen Pass braucht ab nach RO, 1-2 Wochen ist der neue Pass fertig, das Ganze dann für 30 Euro

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: Domkumente nach der Heirat
Autor: Ritchy 
Datum: 24.01.04 19:44

Hallo, ich habe vor kurzen geheiratet und wollte bei Ausländeramt, unter Bemerkungen auch der neue Name eintragen lassen ( ...... trägt nach dt. recht ab Datum...der Name.....).

Bei mir ist leider nicht gegangen.


Matthias schrieb:

> Hallo Philly,
>
> zu aller erst einmal alles Gute zur Hochzeit.
> Im Prinzip stimmt das schon was die Botschaft in München sagt.
> Jedoch musste meine Frau in der gleichen Situation keineswegs
> in Rumänien bleiben bis dir rum. Hereitasurkunde fertig war.
> Wir sind unmittelbar nach der Hochzeit zu unserem zuständigen
> Ausländeramt gegangen, so dass meine Frau den sog.
> Aufenthaltstitel erhält. Da der Name im Pass nicht mehr dem
> Namen entspricht, den sie in Deutschland nach der Heirat trägt,
> trug das Ausländeramt unter dem Punkt Bemerkungen den Satz -
> Trägt nach dt. Recht ab Datum x den Namen x- ein.
> Damit, sowie mit der internationalen Heiratsurkunde sind wir
> dann nach Rumänien gefahren. Dort mussten wir dann die
> Heiratsurkunde übersetzen lassen und sind zum Standesamt
> gegangen. Mit einer Vollmacht konnte ihre Mutter dann nach ca.
> 2 Monaten die rum. Heiratsurkunde abholen. Diese hat sie uns
> dann per UPS nach Deutschland geschickt (ca 60€).
> Mit der rum. Heiratsurkunde sind wir dann auf die rum.
> Botschaft in München gefahren, wo meine Frau einen neuen Pass
> beantragt hat. Das kostete vor einem Jahr 185€, man kann sich
> zwar auch nur den Namen ändern lassen, das ist zwar billiger
> als ein neuer Pass, doch wir wollten eben einen neuen Pass. Der
> Pass dauerte ca. 2 Monate. Bei abholung des neuen Passes wird
> der Bulletin eingezogen, da Deine Frau ja nicht mehr in Ro
> gemeldet ist. ( Ist in D übrigens genauso, wenn Du im ausland
> lebst)
> Im neuen Pass steht dann, dass der Inhaber den ständigen
> Wohnsitz in D hat.
> Mit dem alten ungültigen Pass und dem neuen sind wir dann
> wieder zum Ausländeramt gegangen, wo sie einen neuen
> Aufenthaltstitel bekam.
> Das ganze war zwar viel Lauferei und war auch nicht gerade
> billig, aber es hat ohne Probleme funktioniert. Als wir einmal
> bedingt durch einen Stau zu spät zur Botschaft in München
> kamen, liess man uns dennoch rein. Also Du siehst, wenn man bei
> der Botschaft immer schön freundlich ist, sind sie dort auch
> nicht sehr bürokratisch.
> Wenn irgendetwas unklar ist, kannst Du mir gerne schreiben.
> Gruss Matthias

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: Domkumente nach der Heirat
Autor: Ralph 
Datum: 26.01.04 15:10

Hallo, wir sind seit November 2003 verheiratet, das ganze in Dänemark, ging reibungslos. Meine Frau hat einen Aufenthaltstitel bis 2006 bekommen, und den Zusatz im Pass, das sie meinen Namen als Ehenamen führt. Nun waren wir Anfang Januar in Rumänien. Sie hat die internationale Heiratsurkunde übersetzen lassen und wollte diese in eine rumänische umschreiben lassen. Dazu hätte sie aber 3 Monate dortbleiben sollen, sowie ihren Pass abgeben zwecks neuem sowie Heiratsurkunde und Geburtsurkunde im Original ?-( ,damit die Behörden in Rumänien wissen, das sie geheiratet hat.
Aber ohne ihren Pass hätte sie ja nicht mit mir zurück nach Deutschland kommen können, also fuhren wir so wieder nach D in der Hoffnung, man könne dies von der rumänischen Botschaft in Bonn erledigen. Aber dort sagte man uns, das sie ohne diese Umschreibung der Heiratsurkunde nix machen können und sie wieder nach Rumänien fahren müsse für die Umschreibung.
Gibt es denn keine andere Möglichkeit?


Danke und Gruß
Ralph



Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: Domkumente nach der Heirat
Autor: Günther 
Datum: 26.01.04 20:26

Hallo Ralph,

einige deiner Angaben verstehe ich nicht !
Wer hat wo einen Eintrag im Pass deiner Frau vorgenommen ? Die Deutschen Behörden dürfen das nicht ! Es kann also maximal im Aufenthaltstitel ein Vermerk sein.

Ist die Internationale Heiratsurkund aus Deutschland oder aus Dänemark ?

Die Ausstellung der rumänischen Heiratsurkunde hat mit dem Ausstellen eines Passes nichts zu tun. Allerdings sind die Beamten oft stutzig, wenn die Dokumente aus verschiedenen Ländern kommen (Deutschland, Dänemark und Rumänien)
Es ist richtig, dass die Heiratsurkunde 3 Monate dauern kann. Einen neuen Pass bekommt man innerhalb 2 bis 3 Wochen. Ein Familienmitglied bekam den Pass innerhalb 5 Tage !

Gruß
Günther

http://www.ursulet.de

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: Domkumente nach der Heirat
Autor: Rennkuckuck 
Datum: 27.01.04 06:55

Günther schrieb:
> Die Ausstellung der rumänischen Heiratsurkunde hat mit dem Ausstellen eines Passes nichts zu tun.

Hallo Günther,

das ist mal wieder Deine Theorie, die Praxis sieht da anders aus:
Als meine Frau beispielsweise wegen der Namensänderung einen neuen Pass haben wollte, brauchte sie dafür eine rum. Heiratsurkunde.

Als Krönung hat die rum. Behörde das deutsche Original entwertet!

Gruß
Rennkuckuck (rum.-orth. Leon)
reti@rennkuckuck.de


Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: Domkumente nach der Heirat
Autor: Günther 
Datum: 27.01.04 11:13

Hallo René,

nichts anderes habe ich behauptet.
Die Heiratsurkunde hat vorerst mit dem Pass nichts zu tun. Diese sollte ganz normal aus der Übersetztung erstellt werden. Dauer tatsächlich bis 3 Monate. Dafür braucht man noch keinen neuen Pass und den alten kann man auch sofort wieder mitnehmen. (Vielleicht hat sie ja noch einen Personalausweis ! ;-) )
Den Pass bekommt man natürlich erst nachdem man die rumänische Heiratsurkunde in den Händen hält. Wäre es so wie beschrieben, dann würde der Arme nie zu einen Pass und auch nie zu einer rumänischen Heiratsurkunde kommen. Der Katze würde sich hier in den Schwanz beissen. :-)

Den Pass kann man sich dann auch über die Botschaften machen lassen, wenn man die Heiratsurkunde hat.
P.S auch bei uns war es so, dass der Pass meiner Frau sofort entwertet wurde, inkl. den Aufenthaltstiteln, die Heiratsurkunde hatten wir aber bereits Monate davor machen lassen !

Gruß
Günther

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: Domkumente nach der Heirat
Autor: Piet 
Datum: 27.01.04 12:09

Hallo miteinader,

sollte das in Deutschland wirklich so kompliziert sein ??
Ich habe meine Frau im Februar 2001 geheiratet und hab mir dann auch so meine Gedanken gemacht was ich jetzt mit dem Reisepass meiner Frau machen muss. Ich hab dann der rumänischen Botschaft in Wien und an das zuständige Ausländeramt eine Mail mit meiner Anfrage geschickt. Und die Antwort hat mich sehr überrascht.

1.) Eine Namensänderung im Pass ist sowohl aus Sicht des Ausländeramtes als auch aus Sicht der Rumänischen Botschaft bis zum Ablauf des Reisepasses nicht notwendig. Auch die Austellung eines Aufenthaltstitels im alten Reisepass stellt kein Problem dar. (Was sich dann auch als richtig herausgestellt hat.)

2.) Wenn wir doch eine Namensänderung im Pass wollen muss nur der Pass und die internationale Heiratsurkunde (welche bei uns automatisch ausgestellt wird bei binationalen Ehen) an die rumänische Botschaft in Wien gesandt werden. Was wir dann auch gemacht haben. Nach 10 Tagen (inkl. Postweg) hatten wir den Pass zurück mit dem Eintrag in rumänisch und englisch auf der zweiten Seite, dass mit Wirkung vom ... und aufrund der Heiratsurkunde mit der Nummer .... der Familienname des Passinhabers auf .... abgeändert wurde.

und
3.) wurde mir von der rumänischen Botschaft in Wien mitgeteilt, dass wir für die Austellung eines neuen Reisepasses leider persönlich in Wien vorsprechen müssten. Und zwar mit dem alten Reisepass und einer aktuellen Meldebestätigung wenn die Namensänderung im Pass bereits vorgenommen wurde, ansonsten zusätzlich mit der internationalen Heiratsurkunde.
Das haben wir jetzt im November letzten Jahres gemacht. Montag früh den Pass und die Meldebestätigung auf der Botschaft abgegeben und Mittwoch früh den neuen Pass wieder abgeholt.

Soweit meine Erfahrungen

Grüsse an alle

Peter

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: Domkumente nach der Heirat
Autor: Matthias 
Datum: 27.01.04 13:14

Hallo Karpatenwolf,

was Du am 28.07. geschrieben hast, wird erst heute interessant für mich. Da bei uns der Bulletin vom rum. Generalkonsulat in München eingezogen wurde, hat meine Frau, die in Cluj eine Wohnung besitzt, Schwierigkeiten ganz einfache Dinge wie Telefon oder Kabelfernsehen anzumelden. Auch das umschreiben der Wohnung auf ihren neuen Namen gestaltet sich extrem schwierig. Jede Behörde in Cluj-Napoca will den Bulletin sehen.
Meine Frage: Hat Deine Frau denn noch Ihren Bulletin ?
Für eine Antwort wäre ich sehr dankbar.
Gruss, Matthias

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: Domkumente nach der Heirat
Autor: Ralph 
Datum: 27.01.04 14:16

@ Günther: Es ist ein Vermerk in Ihrem Aufenthaltstitel. Die Heiratsurkunde ist in Dänemark ausgestellt worden.
Also so wie ich das jetzt hier verstanden habe, braucht sie nicht zwingend einen neuen Reisepass?

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: Domkumente nach der Heirat
Autor: Günther 
Datum: 27.01.04 15:35

Hallo Ralph,

für die Umschreibung der Heiratsurkunde ist kein neuer Reisepass nötig.
Manchmal machen die Behörden einen Aufenthaltstitel in Deutschland von der Passänderung abhängig (innerhalb 3-6 Monate) . Da deine Frau bis 2006 einen Aufenthaltstitel bekommen hat, habt ihr Zeit, das in Ruhe zu erledigen.
Wenn deine Frau noch einen alten Pass hat, dann muss sie einen Neuen beantragen. Ansonsten wird nur der neue Name eingetragen. Das kann mitlerweile alles über eine Botschaft oder über ein Konsulat erfolgen. Dazu braucht ihr aber dann die rumänische Heiratsurkunde. Die dauert wirklich 3 Monate ! :-(
Ein paar Tips könnt ihr auf meiner Homepage diesbezüglich nachlesen.

Gruß
Günther

http://www.ursulet.de/rominfo/nacher.htm

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: Domkumente nach der Heirat
Autor: Piet 
Datum: 27.01.04 16:21

Hallo Günther,

wie ich schon in meinem vorigen Beitrag bechrieben habe, wurde bei uns auf der Botschaft in Wien alles sehr viel einfacher abgewickelt.
Hast Du eine Ahnung wieso das in Deutschland soviel komplizierter ist ??

liebe Grüsse

Peter

Piet

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: Domkumente nach der Heirat
Autor: Günther 
Datum: 27.01.04 16:56

Hallo Piet,

es ist ja auch nicht viel komplizierter. Bei uns verlangen die Landratsämer bzw. die Ausländerbehörden, dass innerhalb einer bestimmten Zeit (3-6 Monate) im Reisepass die neue Adresse und den neuen Namen einzutragen ist. Manchmal wird davon auch die Verlängerung des Aufenthaltstitels abhängig gemacht. Ist der Reisepass neueren Datums, trägt die rumänische Botschaft oder das Konsulat das auch anstandslos ein, sofern eine rumänische Heiratsurkunde vorliegt.
Vermutlich hatte seine Fau aber noch einen alten Ausweis (Bedingung : Gültigkeitsdauer mindestens 3 Jahre) so dass das Konsulat oder die Botschaft einen neuen Pass verlangt. (zusätzlich zur rumänischen Heiratsurkunde).
Die Standesämter machen manchmal hier und auch in RO etwas Probleme, wenn die Heiratsurkunde nicht wenigstens aus einem Land der beiden Ehepartner stammt. Er Deutscher , sie Rumänin und die Heiratsurkunde aus Dänemark. Könnte sein, der Beamte in RO war dadurch etwas verwirrt. :-) Ich habe bei uns schon von Fällen gehört, dass die Standesämter trotz der Heirat in Dänemark zwecks nachweis der Ehefähigkeit, alle Dokumente aus RO mti Apostillen haben wollten. Erst dann wurde die Heirat auch in D anerkannt. Man hat also nichts dadurch gewonnen.

Gruß ins nahe Österreich

Günther

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: Domkumente nach der Heirat
Autor: Günther 
Datum: 27.01.04 17:53

Hallo,

vermutlich hat deine Frau, genau so wie meine, den festen Wohnsitz in Deutschland angegeben. Da sie also nach "eigenen Angaben" keinen Wohnsitz mehr in RO hat. Wird ihr der Personalausweis (Bulletin) eingezogen.
Deine Frau könnte aber wieder einen bekommen, da sie ja einen Wohnsitz nachweisen kann (Wohnung in Cluj). Einfach dort zur Stadtverwaltung gehen und einen beantragen !
Dann klappt es auch mit dem Telefon :-)

Gruß
Günther

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: Domkumente nach der Heirat
Autor: Piet 
Datum: 28.01.04 07:25

Hallo Günther,

Mit kompliziert habe ich auch nur das mit der rumänischen Heiratsurkunde gemeint. Wir haben nämlich keine und hatten auch noch nie eine.
Wir haben alles (Namensänderung und neuen Reisepass) bei der Botschaft in Wien mit der internationalen Heiratsurkunde erledigt. Ich frag mich, hatten wir einfach Glück, oder gibt es mit Österreich ein spezielles Abkommen.
Wir haben nämlich seit meine Frau in Österreich ist nur 2 Dokumente aus Rumänien benötigt. Einmal den Ledigenschein für die Hochzeit und zum zweiten einen Strafregisterauszug für den Aufenthaltstitel. Das war wirklich alles.

Liebe Grüsse ins sehr nahe Deutschland (12km)

P.S Wie wir an den Strafregisterauszug gekommen sin ist eine andere Geschichte. Ich erzähle Sie Dir gerne einmal, wenn es Dich interessiert.

Piet

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: Domkumente nach der Heirat
Autor: Piet 
Datum: 28.01.04 07:54

Hallo Matthias,

Was Günther schreibt, ist absolut richtig. Auch wir besitzen ein gemeinsames Haus in Rumänien und sind auch beide mit Wohnsitz dort gemeldet. Deshalb hat meine Frau auch noch ihren Bulletin.
Es gibt gibt aber noch eine andere Möglichkeit, obwohl ich natürlich nicht weiss ob die für Dich in Frage kommt.
Wir besitzen nämlich alles was wir in Rumänien haben gemeinsam. Das bedeutet, dass ich alle Angelegenheiten wie Telefon u.s.w mit meinem Reisepass erledigen kann.

Liebe Grüsse

Piet

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: Domkumente nach der Heirat
Autor: Günther 
Datum: 28.01.04 08:10

Hallo Piet,

ohne rumänische Heiratsurkunde seid ihr dort offiziell noch nicht verheiratet. Da ihr ja in Österreich geheiratet habt, sind dort alle standesamtlichen Auflagen erfüllt und niemand will was von euch ! :-)
Wie ihr zu den Passeintrag gekommen seid, kann ich auch nicht nachvollziehen, aber vermutlich hattet ihr da etwas Glück. Diese Bestimmungen sind ja nicht österreichisch oder deutsch, sondern kommen vom rumänischen Außenministerium.

Jedenfalls solltet ihr euch bei Gelegenheit auch die rumänische Heiratsurkunde ausstellen lassen. ;-)

Das mit dem Strafregisterauszug würde mich schon interessieren !

Gruß

Günther

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: Domkumente nach der Heirat
Autor: Piet 
Datum: 28.01.04 09:20

Hallo Günter,

Vielleicht war es wirklich nur Glück, aber ich kann es mir eigentlich nicht vorstellen, da wir ja nicht nur an die Namensänderung sondern auch an den neuen Reisepass ohne Probleme herangekommen sind.
Auch kann ich mir nicht vorstellen, dass wir in Rumänien nicht verheiratet sind, da ich im Kaufvertrag für unser Haus in Rumänien immer als Hinterauer Peter, Ehemann bezeichnet werde.
Auch das Austellen eines neuen Bulletins für meine Frau mit dem neuen Namen hat kein Problem dargestellt.
Könnte es nicht sein, dass spezielle Abkommen zwischen Rumänien und Österreich bestehen ??
Wir Österreicher haben ja auch noch nie ein Visum gebraucht, noch nicht mal vor 1989. Auch die lästigen Gebühren bei der Einreise haben wir nie gezahlt.

So jetzt aber zur Geschichte mit dem Strafregisterauszug.

Ich habe mich selbstverständich genau erkundigt was wir für Unterlagen brauchen bevor wir nach Rumänien fahren. Und es wäre doch so einfach gewesen. Gültiger Bulletin, damit zur Polizei in Arad und in 3 Tagen ist der Strafregisterauszug fertig. Gesagt getan, meine Frau ist dann allein zur Polizei in Arad gefahren und hat anstatt des Bulletins ihren Reisepass vorgezeigt. Das war ein Fehler. Ein Strafregisterauszug wird nur mit dem Bulletin ausgestellt. Selbstverständlich mit dem neuen Namen, der bereits im Pass eingetragen war. Also hätten wir zuerst einen neuen Bulletin machen lassen müssen. Wir hatten aber weder die nötigen Papiere noch die nötige Zeit um das zu erledigen. Also blieb uns nur eine Wahl. Meine Frau bleibt in Rumänien, ich fahre nach Hause, schicke ihr die nötigen Papiere, sie erledigt alles und fährt dann mit dem Zug nach Hause.
Also zurück nach Varadia de Mures um einen gegen den Frust zu trinken.
In der Dorfkneipe habe ich dann auch den Dorfpolizisten getroffen (ein guter Freund von mir) und habe ihm mein Leid geklagt.
Er, schon einige Tuicas intus hat mir versichert, das wäre kein Problem. Er hätte Kontakte und würde das schon regeln. Ich hab mir gedacht, Betrunkene reden viel und gern und hab das nicht so ernst genommen.
Am nächsten Tag um 7 hat er mich aus dem Bett geholt, hat mir gesagt ich soll noch 2 Packungen Marlboro und dann sind wir nach Arad gefahren.
Eine halbe Stunde vor der Polizei gewartet und er hat mir den Strafregisterauszug grinsend in die Hand gedrückt.
Es lebe die "unkomlizierte" rümänische Bürokratie ;-)

liebe Grüsse

Piet

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: Domkumente nach der Heirat
Autor: Günther 
Datum: 28.01.04 09:37

Hallo Piet,

kann schon sein, dass es großzügigere Abkommen zwischen Rumänien und Österreich gibt. Ich wußte z.B. nicht, dass Österreicher damals kein Visum brauchten. :-( Trotzdem würde ich mich an eurer Stelle mal bei der von deiner Frau zuständigen "Standesamt" erkundigen.

Wenn du einen Grundbucheintrag oder ein Telefonanschluss bestelltst, wirst du sicher nie nach der Heiratsurkunde gefragt, vorallem, wenn bereits die Namen richtig im Pass eingetrage sind.

Das mit dem "polizeilichen Führungszeugnis" kommt mir irgendwie bekannt vor. Wir haben bei ähnlichen Problemen auch ein paar Erlebnisse gehabt und kann es deshalb gut nachvollziehen ! ;-)

Gruß´

Günther

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: Domkumente nach der Heirat
Autor: Piet 
Datum: 28.01.04 12:39

Hallo Günther,

Danke für den Rat und ich werde ihn mir sicher zu Herzen nehmen und mich mal beim Standesamt in Lipova erkundigen.
Tja, es war tatsächlich so, selbst zu Ceausescus Zeiten haben wir Österreicher kein Visum für die Einreise nach Rumänien benötigt. Und nach 1989 habe ich mich des öfteren amüsiert über die Schlangen am Schalter wo die "Einreisegebühr" kassiert wurde. Tschuldige ;-) .
Aber noch was privates, wenn ich darf.
Woher kommt denn Deine Frau und wo wohnt Ihr in Deutschland ?

liebe Grüsse aus Dornbirn

Piet

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: Domkumente nach der Heirat
Autor: Matthias 
Datum: 28.01.04 20:40

Danke Günther,
wir werden das dann bei unserem nächsten Aufenthalt nochmals versuchen. Die Auskunft, welche wir jetzt in Cluj bekamen war ganz einfach: NEIN.
Aber vielleicht haben wir bei dem nächsten Sachbearbeiter mehr Glück.

Gruss, Matthias

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: Domkumente nach der Heirat
Autor: Jürgen 
Datum: 29.02.04 19:46

Ich kann nur eins dazu sagen: Heiraten in Rumänien und sie behält ihren Namen (in meinem Fall hat sie als Studentin in D schon einen Aufenthaltstitel). ;-)

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: Domkumente vor der Heirat
Autor: heidemarie 
Datum: 09.04.04 10:33

ich möchte in peru heiraten wo kann ich meine dokumente überbeglaubigen lassen wer weis darüber bescheid? ich lebe in münchen.

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: Domkumente vor der Heirat
Autor: Günther 
Datum: 09.04.04 11:46

Hallo Heidemarie,

du musst zuerst zum Standesamt, wo deine Unterlagen ausgestellt wurden. Das Standesamt leitet deine Papiere weiter bzw. sagen dir, wohin du dich wenden must. In München wäre das eventuell die Regierung von Oberbayern. Diese müssen dann vermutlich dann auch übersetzt werden. Leider kenn ich die Anforderungen von Peru nicht !

Gruß

Günther

http://www.ursulet.de

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: Domkumente nach der Heirat
Autor: Lilly 
Datum: 14.06.04 16:02

Ich habe auch in Rumänien einen Rumänen geheiratet. Es lief nach der Heirat so, dass mein Mann zum Konsulat ( Außenministerium) nach Bukarest musste, wo er die Heiratsurkunde in zweifacher Kopie und drei Passfotos abgeben musste. Die haben ihm gesagt, nun muss er 6-8 Wochen warten, bis er eine (hoffentlich) positive Nachricht bekommt und dann endlich hier hin kommen kann.

Das wurde uns aber alles schon bei der Deutschen Botschaft in Bukarest erklärt. Ich würde mich per email mit der Botschaft in Verbindung setzen, die erklären einem das dann am besten.
(Frau Cornelia Nindl ist dafür zuständig)

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: Domkumente nach der Heirat
Autor: Andreea 
Datum: 22.06.04 12:49

Du kannst nicht eine Bemerkung in einem rumänischen Pass bei einer deutschen (oder jedwelchen ausländischen) Behörde eintragen lassen. Die Bemerkung gehört auf dem Aufenthaltstitel und dort sollte auch der neue Name nach deutschen Recht eingetragen werden!!!!

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Domkumente nach der Heirat nochmals
Autor: Jürgen 
Datum: 31.07.04 11:18


Hallo zusammen,

wir haben gestern geheiratet in Deutschland. Meine Frau hat ein Visum da sie Studentin ist.
Sie hat ihren Namen behalten und meinen nicht angenommen. Müssen wir trotzdem den Pass
ändern lassen bzw. die Hochzeit in Rumänien eintragen lassen ?
Danke für die Hilfe.

Jürgen

Auf diesen Beitrag antworten
 
 @Jürgen
Autor: E.I. 
Datum: 31.07.04 14:38

Hallo Jürgen !

Alles Gute zu Eurer Hochzeit !

So jetzt die Antworten:

1. Pass muß nicht geändert sein.
2. Die Hochzeit muß auch in Rumänien annerkant werden => dort würdet Ihr auch eine RO-Heiratsurkunde bekommen, nur dann gilt Eure Heirat auch in RO.
3. Aufenthaltserlaubnis beintragen (dazu braucht Ihr von Dir eine Arbeitsbescheinigung).. trotzt das Sie hat eine Visum für Studium.

Gruß,
Eva

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: @Jürgen
Autor: Jürgen 
Datum: 31.07.04 16:07

Danke für die Antwort,

brauchen die in RO die Originalurkunde oder reicht eine Kopie ? Den Aufenthaltstitel werde ich erst nach unserem Urlaub beantragen, da das Visum noch bis Sommer nächsten Jahres gültig ist.
Grüße

Jürgen

Auf diesen Beitrag antworten
 
 @Jürgen
Autor: E.I. 
Datum: 31.07.04 19:35

Hallo !

Zuerst.. die Annerkennung in RO muß nach der Hochzeit in maximal 6 Monaten geschehen !!!

Für das RO-Standesamt (Oficiul Starii Civile de la ultimul domiciliu din RO) braucht ihr:

1. Formular; an den Bürgermeister (oder Konsul) gerichtet (cerere tip)
2. Die Heiratsurkunde im Original (bei unserer Hochzeit, haben sie uns 2 Exemplaren gemacht - 1 für das Familienbuch und 1 extra für mich, für die Anerkennung der Heirat in RO). Wenn diese Heiratsurkunde nicht genau detalliert ist z.B. die Familiennamen, die nach der Hochzeit genutzt werden, fehlen, dann braucht ihr noch weitere Akten (z.B. Familienbuch, Auszug aus dem Eheregister, etc.)
3. Eine beglaubigte Kopie der DE-Akten
4. Eine legalizierte/beglaubigte Übersetzung der DE-Akten.

Alle Beglaubigungen (und so auch die Übersetzungen) müssen in RO gemacht, von einem rumänischen Notar oder beim RO-Konsulat.

Hier schicke ich Euch noch einen Text (ist ca.2 Monate alt) von dem Konsulat in München, wo genau drin steht, war ihr machen müßt und was ihr braucht:

-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

R E C O M A N D Ã R I
pentru persoanele cãsãtorite ºi/sau divorþate în strãinãtate

În cazul în care v-aþi cãsãtorit în strãinãtate (de exemplu în Germania) este necesar sã obþineþi ºi un certificat de cãsãtorie românesc (de culoare roz) deoarece numai în baza acestui certificat românesc vi se poate schimba numele în paºaport sau puteþi sã obþineþi un paºaport românesc nou, atunci când cel vechi va expira.

Certificatul de cãsãtorie german, chiar de tip internaþional, nu este suficient.

În acest sens trebuie sã transcrieþi – nu sã traduceþi - certificatul german de cãsãtorie la Oficiul Stãrii Civile din România unde aþi avut ultimul domiciliu ºi sã obþineþi un certificat de cãsãtorie românesc.
În conformitate cu prevederile art. 43 alin. 3 din Legea nr. 119/1996 privind actele de stare civilã române, cetãþeanul român care s-a cãsãtorit în strãinãtate este obligat ca în termen de 6 luni de la primirea în strãinãtate a certificatului sã cearã transcrierea actului de cãsãtorie strãin la autoritatea administraþiei publice locale unde ºi-a avut ultimul domiciliu din România.

Prin Legea nr.94/05.04.2004, care modificã ºi completeazã prevederile Legii nr.119/1996, se prevede posibilitatea transcrierii actelor de stare civilã strãine ºi prin misiunile diplomatice române, procedurã ce va intra efectiv în aplicare în scurt timp, dupã definitivarea metodologiei de aplicare.

Prin Legea nr.187/09.05.2003, privind competenþa de jurisdicþie, recunoaºterea ºi executarea în România a hotãrârilor în materie civilã ºi comercialã pronunþate în statele membre ale Uniunii Europene, se prevede ca de la data de 16.05.2004 sã intre în vigoare procedura de recunoaºtere directã a divorþurilor pronunþate de tribunale din sfera Uniunii Europene. Astfel, nu mai este necesarã recunoaºterea acestora prin tribunale din România, ci prezentarea în copie legalizatã, împreunã cu traducere legalizatã a sentinþei strãine. Pentru a le conferi legalitate în România, atât copia, cât ºi legalizarea traducerii trebuie apostilate la tribunalul de Land (Landsgericht).

Dacã doriþi sã efectuaþi imediat transcrierea certificatului de cãsãtorie în þarã, aveþi posibilitatea sã întocmiþi la Consulat o procurã prin care sã împuterniciþi o cunoºtinþã din România sã vã reprezinte pentru transcrierea certificatului de cãsãtorie.

ATENÞIE! Legea nr.119/1996 prevede posibilitatea împuternicirii unei persoane pentru transcrierea cãsãtoriei numai cu condiþia sã aveþi paºaport de cetãþean român cu domiciliul în strãinãtate (adicã sã aveþi trecut în pagina 4 din paºaportul românesc ºtampila cu menþiunea “Titularul are domiciliul în Germania”); persoanele care nu au aplicatã ºtampila respectivã, iar la pagina 3 este indicatã la “Domiciliu” o localitate din România, au domiciliul în România (în Germania având doar statut de rezident); pentru informaþii privind procurile, vã rugãm sã vã informaþi la tel: 089/55 33 08. Persoanele care nu au menþiunea de mai sus, chiar dacã locuiesc legal în Germania, au doar reºedinþa în aceastã þarã ºi trebuie sã depunã personal actele pentru transcriere la primãria de domiciliu.

Pentru a face transcrierea, este nevoie de urmãtoarele acte, care trebuie depuse la Oficiul Stãrii Civile de ultim domiciliu din România (sau în curând la consulat):

- cerere tip adresatã primarului (sau consulului general);
- certificatul de cãsãtorie strãin în original; în cazul în care actul de cãsãtorie (Heiratsurkunde) nu conþine toate detaliile încheierii cãsãtoriei (ca de exemplu numele purtat de soþi dupã cãsãtorie), va trebui prezentat ºi actul/actele care conþin informaþiile necesare (Familienbuch, Auszug aus Eheregister, etc.);
- o copie legalizatã a actelor germane;
- o traducere legalizatã a actelor germane.

Legalizãrile trebuie sã fie fãcute faþã de statul român, ca atare trebuie încheiate în România, la un notar sau la consulat.

Legalizarea copiilor ºi traducerilor pot fi efectuate ºi de un notar german, dar cu condiþia ca actele sã poarte ºi apostila Convenþiei de la Haga din 1961, ce se obþine de la tribunalul de Land (Landsgericht).

------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Gruß,
Eva

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: Domkumente nach der Heirat
Autor: Dia 
Datum: 10.08.04 08:06

Hi,

hat sich inzwischen alles geregelt? hat Sie jetzt ein neuen Pass und Personalausweis?


Gruß

Dia

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: Domkumente nach der Heirat
Autor: Griesa 
Datum: 18.08.04 11:00

Ich werde jetzt nicht mehr ganz schlau....

Ich habe eine rumänische Frau vor 2 Monaten geheiratet und nun sind wir dabei einen neuen Pass wegen der Namensänderung zu beantragen.

Lt. Auskunft vom Konsulat Bonn und der Botschaft in Berlin (wo wir auch ein Info-Blatt bekommen haben mit einem Hinweis auf ein neues Gesetz vom April 2004) kann eine rumänische Heiratsurkunde bei der Botschaft in Deutschland beantragt und ausgestellt werden. Naja und danach kann auch der neue Pass beantragt werden.

Hier lese ich aber nichts davon, dass man die rum. Heiratsurkunde hier in Dt. beantragen und ausstellen lassen kann.

Was ist denn nu richtig? Kann mir jemand dazu was sagen??

Liebe Grüße

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: Domkumente nach der Heirat
Autor: eu 
Datum: 18.08.04 13:59

die kann man NUR in RO im letztn Heimatort beantragen....wir haben in D 1991 geheiratet und ich viel aus allen Wolken als dies verlangt wurde....

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: Domkumente nach der Heirat nochmals
Autor: Lala 
Datum: 30.08.04 15:21

Hallo Jürgen,

Herzlichen Glückwunsch!
Zu Deiner Frage: Die Heirat solltet ihr auf jeden Fall anerkennen, aber da sie ihren Namen behalten hat braucht sie den Pass nicht zu wechseln... warum auch!

Die Anerkennung der Hochzeit musst ihr aber nicht persönlich machen... Es dauert ungefährt 2- 3 Monate, aber dies kann ohne Euch laufen, wenn ihre jemanden eine Vollmacht dafür gibt.

Viel Erfolg,
Andreea

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: Domkumente nach der Heirat nochmals
Autor: Jürgen Bothner 
Datum: 30.08.04 15:25

Vielen Dank Andreea, wir haben alles geregelt und meine Schwägerin holt die Papiere auf dem Standesamt ab.
Trotzdem vielen Dank für die Hilfe.

Multumesc frumos

Jürgen+Lidia

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: Domkumente nach der Heirat
Autor: . 
Datum: 02.09.04 10:35

Erbsenzähler!!!!!! Die Leute, die hier schreiben haben völlig andere Probleme, um nachzudenken ob das jetzt eine Botschaft oder Generalkonsulat ist...
Gruß
EEE

Auf diesen Beitrag antworten
 
 Re: @Jürgen
Autor: Jürgen 
Datum: 04.11.04 20:46

Alles in Butter, Papiere sind nach 10 Wochen wieder im Lande.

Grüße an alle

Jürgen

Auf diesen Beitrag antworten
 Liste aller Rumänien-Foren  |  Themen-Liste  |  Baum anzeigen   Neuerer Beitrag  |  Älterer Beitrag 


 Liste aller Rumänien-Foren  |  Zur Registrierung 
 Benutzerlogin
 Benutzername:
 Passwort:
 Login-Daten speichern:
   


 Passwort vergessen?
eMail-Adresse oder Username unten eingeben. Dann wird Dir per eMail ein neues Passwort zugeschickt.

phorum.org

Virtual Server von Host Europe

all-inkl.com webhosting

Surfen ohne Vorratsdatenspeicherung: manitu: DSL-Flat mit eigener IP-Adresse und ohne Mindestvertragslaufzeit!

Dynamische Webseiten mit (X)HTML, PHP, MySQL und CSS für Ihren Internet-Auftritt

Ende: 0,127 Sekunden
Total: 0,127 Sekunden
CCBot/2.0 (http://commoncrawl.org/faq/)